Jahreshauptversammlung 2016

Liebe Vereinsmitglieder,

die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am

 

Freitag, 24. Juni 2016, von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr

 

im Hotel Talschenke, Simonskall, statt.

 

Ein schriftliche Einladung ist mit der Tagesordnung und dem Veranstaltungsort auf dem Postweg verschickt worden.

 

Das Protokoll kann auf Anfrage per E-Mail zugesendet werden.

 

Mit besten Grüßen, im Namen des Vorstandes

 

Rainer Valder

1. Vorsitzender

Jahreshauptversammlung 2015

Liebe Vereinsmitglieder,

die diesjährige Jahreshauptversammlung hat am 

 

Freitag, 19. Juni 2015, von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr

 

stattgefunden.

 

Ein schriftliche Einladung ist mit der Tagesordnung und dem Veranstaltungsort auf dem Postweg verschickt worden.


Das Protokoll kann auf Anfrage per E-Mail zugesendet werden.

 

Mit besten Grüßen, im Namen des Vorstandes

 

Rainer Valder

1. Vorsitzender

Vorstand einstimmig bestätigt und ergänzt

Die Jahreshauptversammlung am 19. Juni 2015 in Vossenack hat die Arbeit des Vorstandes einstimmig für gut befunden und den Vorstand für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt sowie weitere Beiratsmitglieder neu hinzu gewählt.

 

Der Gesamtvorstand besteht nun aus Rainer Valder (1. Vorsitzender), Robert Hellwig (2. Vorsitzender und Schatzmeister), David Hess (Schrift-führer), Rolf Golke und David Hess (Museumteamsprecher) und den Beiratsmitgliedern Walter Bender, Dr. Arne Esser, Lothar Greven, Andreas Junges, Manfred Klinkenberg und Maria Pingen. Zu Kassenprüfern wurden wiedergewählt: Elsbeth Dreßen und Wernard van Straeten.

 

Der Vorsitzende bedankte sich bei jedem einzelnen Aktiven des Geschichtsvereins mit persönlichen Worten für ihren hervorragenden ehrenamtlichen Einsatz im zurückliegenden Geschäftsjahr. Dabei ermutigte er die hoch motivierten und engagierten Mitglieder darin, sich auf ihre Stärken zu besinnen und stolz auf das Erreichte zu sein. Dennoch solle man weiterhin selbstkritisch die eigenen Ergebnisse hinterfragen und offen bleiben für konstruktive, sachorientierte Kritik. Das in Vossenack beheimatete Museum "Hürtgenwald 1944 und im Frieden" stellt dabei einer der Schwerpunkte der Vereinsarbeit dar. Für die Dokumentation in Vossenack erhält der Geschichtsverein viel Lob und Anerkennung von den mehr als 4000 Besuchern jährlich, die in großer Anzahl aus Nordamerika, Kanada, England, den Niederlanden und Belgien kommen - das beweisen Einträge in das Gästebuch und oft sehr persönliche Schreiben von Veteranen des Zweiten Weltkriegs und deren Angehörigen.

 

Der Verein möchte "Geschichte lebendig halten" und ruft die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Hürtgenwald dazu auf, Interessantes zur Geschichte dem Verein zur Verfügung zu stellen.